Meerrettich

Meerrettich
valgomasis krienas statusas T sritis vardynas apibrėžtis Bastutinių šeimos prieskoninis, vaistinis nuodingas augalas (Armoracia rusticana), kilęs iš vakarų Azijos, kitur – auginamas. Iš jo gaminami maisto priedai (kvėpikliai). atitikmenys: lot. Armoracia lapathifolia; Armoracia rusticana; Cochlearia armoracia; Nasturtium armoracia; Radicula armoracia; Rorippa armoracia angl. horseradish vok. Meerrettich pranc. cranson; raifort cran isp. rábano picante; rábano rusticano port. raiz-forte; rábano-picanto šaltinis Valstybinės lietuvių kalbos komisijos 2005 m. birželio 3 d. rekomendacija Nr. R-10 (l-7) „Dėl prieskoninių augalų lietuviškų pavadinimų“ (Inf. pran., 2005, Nr. 45); Valstybinės lietuvių kalbos komisijos 2009 m. balandžio 9 d. protokolinis nutarimas Nr. PN-1 „Dėl rekomendacijos „Dėl vaistinių augalų lietuviškų pavadinimų“ (Inf. pran., 2009, Nr. 30-409)

Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas). 2015.

Игры ⚽ Нужно решить контрольную?

Look at other dictionaries:

  • Meerrettich — Meerrettich …   Deutsch Wörterbuch

  • Meerrettich — (Armoracia rusticana) Systematik Rosiden Eurosiden II Ordnu …   Deutsch Wikipedia

  • Meerrettich — Sm erw. fach. (10. Jh.), mhd. merretich, ahd. mer ratih, as. mer redik Onomastische Bildung. Vermutlich umgebildet aus armoracea die Bretonische , weil in der Bretagne der Meerrettich gut gedeiht. Dann Umdeutung zu einer Entsprechung von l.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Meerrettich — Meerrettich, s. Nasturtium …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Meerrettich — Meerrettich, s. Cochlearia …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Meerrettich — Meerrettich: Der seit dem 10. Jh. bezeugte Pflanzenname (ahd. mēr‹i›rātich, mhd. merretich) enthält als ersten Bestandteil wahrscheinlich das unter ↑ mehr behandelte Wort und bedeutet demnach eigentlich »größerer Rettich«. Später wurde der… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Meerrettich — Kren * * * Meer|ret|tich [ me:ɐ̯rɛtɪç], der; s, e: 1. Pflanze mit großen, grünen, länglichen Blättern, deren Wurzel in geriebenem Zustand ein scharfes Gewürz liefert: wir wollen Meerrettich im Garten anbauen. 2. a) lange, fleischige, scharf… …   Universal-Lexikon

  • Meerrettich — Mach nur keinen Meerrettich!: Sei kurz und bündig Besonders obersächsisch steht Meerrettich übertragen für: weitschweifiges Geschwätz. In gleichem Sinn sagt man auch: ›Mach nur keen Senf her!‹ In Österreich, wo man statt Meerrettich ›Kren‹ sagt,… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Meerrettich — 1. Meerrettich ist dem Magen ein Pflaster, den Augen ein Laster. – Simrock, 6755; Braun, I, 2645. *2. Er hat wol Meerrettig gessen. – Eyering, III, 61. *3. Er muss es mit Meerrettich und Senf alle Tage auf dem Brote essen. »Sein Weib ihm diesen… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Meerrettich — der Meerrettich, e (Grundstufe) eine Pflanze mit einer weißen Wurzel, die schärfer als Zwiebel schmeckt Beispiel: Sie hat das Gericht mit Meerrettich gewürzt …   Extremes Deutsch

  • Meerrettich — Meerrettichm langerMeerrettich=langesGerede.Meerrettich=Kren(vgl⇨Kren).Schül1900ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”